Kalk ist neben dem Lehm das älteste Baumaterial, welcher seit Jahrtausenden benutzt wird zum Häuser zu bauen, zum verputzen und zum mauern.

 

Es gibt verschiedene Kalkarten (v.a. Sumpfkalk/Luftkalk, hydraulischer Kalk). Heute wird Kalk mehrheitlich zum verputzen gebraucht. Dies ist v.a. bei alten Häusern sehr sinnvoll, weil es feuchtigkeitsregulierend (diffusionsoffen) ist, d.h. es gibt z.B. keine Balkenfäulnis.

 

Mit Kalk werden auch Küchen und Nasszellen verputzt. Durch einen Glanzputz wird die Oberfläche glatt und glänzend (stucco veneziano).

Besonders hervorzuheben ist der Tadelakt im Spritzwasserbereich, z.B. Dusche oder Lavabos, welcher so eine Alternative zu den Fliesen ist.

 

Böden können ebenso durch eine Kalkspachtelung fugenlos gestaltet werden.

 

Der Kalk kann mit Erdpigmenten natürlich gefärbt werden. So sind sehr viele Farbnuancen möglich.